Dr. Joachim Becker
Dr. Joachim Becker
Geboren 1942 in Pforzheim

Ausbildung und Berufsweg
Joachim Becker ist als Halbwaise aufge- wachsen; sein Vater ist als einfacher Soldat in Berlin gefallen. Nach Abitur am Kepler- Gymnasium in Pforzheim hat er Rechts- und Staatswissenschaften sowie Volkswirtschafts- lehre an den Universitäten Heidelberg, Lausanne und Bonn studiert.

An der amerikanischen New-York-University erwarb er einen rechtsvergleichenden Magistergrad. Die Universität Bonn promovierte ihn zum Doktor der Rechte auf einem Gebiete des rechtsvergleichenden Vertragsrechtes. Seine Dissertation wurde von Prof. Dr. Dr. hc. Günther Beitzke betreut, einem der angesehensten Rechtswissenschaftler seiner Zeit auf dem Gebiete des Familienrechtes und des Internationalen Privatrechtes. Von 1973 bis 1976 war Joachim Becker persönlicher Referent von Oberbürgermeister Dr. Willi Weigelt, von 1976 bis 1985 Leiter des Rechtsamtes der Stadt Pforzheim. Vom 22.07.1985 bis zum 31.07.2001 war er Oberbürgermeister Pforzheim. Während seiner Amtszeit wurde er in wichtige Gremien des Deutschen Städtetags und der Sparkassenorganisation berufen. Darüber hinaus trug er als Aufsichtsrats- und Verwaltungsratsvorsitzender wichtiger kommunaler Unternehmen Verantwortung. Seit dem 22.07.2001 ist Dr. Becker als Rechtsanwalt zugelassen.

Tätigkeitsschwerpunkte:
  • Gesellschafts- und Handelsrecht
  • Bau- und Planungsrecht
  • Öffentliches Recht
  • Internationales Recht
    (USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien)
  • Testamentsvollstreckung

Privates
Joachim Becker ist verheiratet und hat zwei Töchter.


Ehrenämter
Vorsitzender des Kuratoriums der Hochschule Pforzheim und der Reuchlingesellschaft.

Freizeitaktivitäten
Beschäftigung mit Geschichte der Neuzeit, den Werken des Johannes Reuchlin aus Pforzheim und zeitgenössischer Kunst; Sprachstudien in Englisch, Französisch und Spanisch, Ski fahren und Golf.
Rechtsanwälte